Zurück zu allen Veranstaltungen
ARCHIV

Flucht, Trauma und kultursensitive Behandlung

Referent: Prof. Dr. Sefik Tagay (TH Köln)

Rund ein Fünftel der in Deutschland lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund. Studien zeigen erhöhte Raten psychischer Störungen für einige Gruppen von Personen mit Migrationshintergrund. Im Vortrag sollen zunächst spezifische Risiko- und Schutzfaktoren sowie deren Wechselwirkungsprozesse mit psychischen Grundbedürfnissen im Zusammenhang mit der psychischen Gesundheit bei Geflüchteten beleuchtet werden, die auch in der Psychotherapie eine wichtige Rolle spielen können. Besondere Bedeutung finden kulturspezifische Werteorientierungen und die Aspekte Bedeutung von Wanderung, Flucht, Asyl und neuer Heimat. Des Weiteren wird auf die besonderen Bedingungen kultursensitiver Psychotherapie eingegangen. Anhand von Fallbeispielen sollen die kulturspezifischen Aspekte in der Psychotherapie herausgearbeitet und diskutiert werden.

Die Fortbildung wurde von der Psychotherapeutenkammer Hamburg mit 2 Fortbildungspunkten anerkannt.

Achtung: Diese Veranstaltung findet als online Veranstaltung statt. Die Zugangsdaten werden ca. 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn per Email verschickt. 

Additional Details

ARCHIV
 

Datum und Zeit

23.09.2021, 18:00 bis 19:30 Uhr
 

Ort

per Videokonferenz
 

Veranstaltungsarten

 

Veranstaltungskategorie