Zurück zu allen Veranstaltungen
ARCHIV

Häusliche Gewalt – Zugangswege für geflüchtete Menschen zu Beratung und Hilfsangeboten

Das Beratungsprojekt savîa und die Beratungsstelle Lâle stellen sich vor.

Das Projekt savîa steps against violence bietet aufsuchende Beratung für geflüchtete Menschen, die in den Hamburger Unterkünften (Erstaufnahmeeinrichtungen oder Folgeunterbringungen) wohnen und Beziehungsgewalt, sexualisierte Gewalt oder Gewalt aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität erleben. Im Rahmen einer Kooperation mit den interkulturellen Beratungsstellen bei häuslicher Gewalt und Zwangsverheiratung, LÂLE in der IKB und i.bera – verikom und der Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking intervento unterstützen die Beraterinnen von Gewalt betroffene, geflüchtete Menschen.

Die Interkulturellen Beratungsstelle LÂLE berät Menschen ab 14 Jahren mit Migrationshintergrund, die in ihrer Beziehung oder Familie Gewalt erleben oder die von einer Zwangsheirat betroffen sind. Die Beratung kann muttersprachlich oder mit Unterstützung von Dolmetscher:innen erfolgen.

Wie sehen die Zugangswege zu den Beratungsdiensten aus, wie ist die Erreichbarkeit und welche Aufgaben übernehmen die Berater:innen? Wir möchten einen Überblick über unsere aktuelle Arbeit geben und freuen uns auf einen Fachdialog mit allen Interessierten.

Weitere Details

ARCHIV
 

Datum und Zeit

14.12.2021, 15:00 bis 16:30 Uhr
 

Ort

per Videokonferenz
 

Veranstaltungsarten

 

Veranstaltungskategorie